Sie befinden sich hier: Aktuelles / Nachrichten


Kleiner Bericht zum Stadtteilspaziergang
Kategorie: Nachrichten, Aktuelles
Waschhäuser in der Gropiusstadt
Fehlendes Bild ""

Fehlendes Bild ""

Fehlendes Bild ""

Fehlendes Bild ""

Fehlendes Bild ""

Fehlendes Bild ""

 

WASCHHÄUSER IN UNSERER GROPIUSSTADT

Der Stadtteilspaziergang fand am 22.04.2016 um 16 Uhr bei strahlendem Sonnenschein in der Gropiusstadt statt. Bei diesem Spaziergang ging es um die Waschhäuser, die es hier seit den 1960er Jahren gibt. Einige von diesen Waschhäusern haben noch ihre alte Funktion, sie dienen dem Waschen. Andere hingegen wurden von den jetzigen Nutzern umfunktioniert und sind jetzt soziale oder Nachbarschafts-Einrichtungen.

Die Idee einen solchen Stadtteilspaziergang zum Thema „Waschhäuser in unserer Gropiusstadt“ zu organisieren, hatte das QM-Team. Das Ziel war es, den Bewohnern die Gropiusstadt näher zu bringen und auch zu zeigen, was es hier im Gebiet alles gibt. Der  Bewohner und Chronist Hans-Georg Miethke und Sophie Westphal vom QM-Team organisierten gemeinsam den Stadtteilspaziergang. Treffpunkt war am U-Bahnhof Lipschitzallee. Vom Treffpunkt aus liefen alle gemeinsam zum ersten Waschhaus in die Lipschitzallee 57. In diesem Waschhaus, welches noch seine ursprüngliche Funktion hat und in dem noch alte Waschmaschinen und Heißmangeln stehen, die nach wie vor benutzt werden, hielt Hans-Georg Miethke einen Kurzvortrag zur „Geschichte des Waschens“.

Nach dem Kurzvortrag begann der eigentliche Stadtsteilspaziergang zu einigen Waschhäusern, die sich in der Gropiusstadt befinden. Während dieses Spaziergangs wurden die Waschhäuser erkundet und die aktuelle Nutzung wurde erklärt. Ein Einblick war nicht in alle Waschhäuser möglich, da in einigen Kurse stattfanden und diese nicht gestört werden sollten.

In den Waschhäusern, Selbsthilfezentrum II (Löwensteinring 13A) und im Frauen-Café (Löwensteinring 22A) haben die Mitarbeiterinnen einen Einblick in ihre Räumlichkeiten gewährt. Vor den ehemaligen Waschhäusern haben die Mitarbeiterinnen ihre Einrichtungen bzw. ihre Arbeit vorgestellt.Von den besichtigten Einrichtungen fand die Gruppe das Atelier des „Werkstadt Kulturvereins“ im Löwensteinring 9A am spannendsten. In diesem ehemaligen Waschhaus arbeiten zurzeit sieben Künstler aus unterschiedlichen künstlerischen Bereichen. Einerseits realisieren sie ihre eigenen Werke vor Ort und anderseits führen sie Aktionen mit Kindern und Jugendlichen durch.Nach dem langen und interessanten Spaziergang durch die Gropiusstadt  gab es die Möglichkeit sich in einem ehemaligen Waschhaus, das heute als Nachbarschaftstreff Waschhaus-Café (Eugen-Bolz-Kehre 12) genutzt wird, hinzusetzen.

Im Waschhaus-Café wurden wir freundlich von den Mitarbeiterinnen empfangen. Sie servierten Kaffee und selbstgemachten leckeren Kuchen. Ein schöner Ausklang!

Yasemin Şahin,
derzeit Praktikantin im QM Gropiusstadt







< Zurück zur Auswahl-Liste

Veranstaltungen

21.11. 2017  14 UhrTheaterstück "Liebe im Alter"Apfelsinenkirche, Ev. KirchengemeindeJoachim-Gottschalk-Weg 41

21.11. 2017  16 - 18 Uhr
Bürgersprechstunde mit Karin Korte, Mitglied im Abgeordnetenhaus
Lipschitzallee 69

23.11. 2017 16.30 Uhr
"Immer dieses Theater mit den Handys". Imropvisationstheater für Eltern mit den "Gorillas"
Apfelsinenkirche, Ev. Kirchengemeinde
Joachim-Gottschalk-Weg 41

Fr 24.11. 15:00 Uhr
Interkultureller Treffpunkt
Gemeinschaftshaus, Kleiner Saal
Kochwettbewerb „Kohlrouladen“
Anmeldung bis 15.11. unter Tel. 90239-14 15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>> mehr Infos zu den Veranstaltungen